• Pferde / Personen
  • ältere Ereignisse laden
Bitte melden Sie sich an
Hier können Sie die Ereignisse, die im Liveticker angezeigt werden, konfigurieren

Art

  • Galopp
  • Galopp/Trab
  • Trab

Länder

Ergebnis & Quoten

  • Galopp
  • Trab

News am 26.06.2017

Kalender

Information

Wettstar mit vielen Aktionen bei der Derby-Woche 2017

Wettstar mit vielen Aktionen bei der Derby-Woche 2017 Ihr Wettpartner ist mit verschiedenen Standorten auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn präsent Kein anderes Galopp-Ereignis hat solch eine Bedeutung: Das Rennen des Jahres 2017 im deutschen ... mehr…

2606 Banner Derby Live dabei_704-288

Wettstar mit vielen Aktionen bei der Derby-Woche 2017

Ihr Wettpartner ist mit verschiedenen Standorten auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn präsent

Kein anderes Galopp-Ereignis hat solch eine Bedeutung: Das Rennen des Jahres 2017 im deutschen Turf – das IDEE 148. Deutsche Derby am 2. Juli - wird alle Galopper-Fans begeistern. Eingebettet ist dieses faszinierende Event in die große Derby-Woche: Vom Freitag, 30. Juni bis Mittwoch, 5. Juli 2017 finden an sechs Renntagen Top-Prüfungen in Serie auf der Rennbahn in Hamburg-Horn statt.

Alle Besucher und Kunden von Wettstar by PMU, dem bedeutendsten Wettvermittler für Pferdewetten im deutschen Pferderennsport, können sich freuen. Wir sind bei der Derby-Woche nicht nur vor Ort präsent, sondern haben uns auch wieder Aktionen, Attraktionen und Angebote für Sie ausgedacht.

Bis zum 6. August 2017 wird für Neukunden auf unserer Internet-Plattform www.wettstar-pferdewetten.de noch der Bonus von 40 Euro gewährt. Wer ein Wettkonto bei Wettstar eröffnet, bekommt diese Summe automatisch gutgeschrieben.

Für alle Online-Kunden gibt es eine Wett-Challenge für unser Loyalitätsprogramm. Wer hier Erfolg hat, der erhält wertvolle „Wettstars“! zur Bonusaktion

In unseren eigenen fünf Wettstar-Wettannahmestellen (Langenhagen, Dortmund, Gelsenkirchen, Hassloch und Iffezheim) wird über die gesamten sechs Renntage der Derby-Woche eine Treue-Aktion stattfinden.

Getreu dem Motto „wir sind live dabei!“ ist Wettstar an folgenden drei Standorten an der Rennbahn Hamburg-Horn vertreten:

- in der Wettannahmestelle an der Ecke zum NH-Hotel (diese ist ganzjährig geöffnet). Hier erwartet Sie Top-Service für die verschiedensten Pferderennen weltweit. In angenehmer Atmosphäre sehen Sie hier alle Länder und können sämtliche verfügbaren Wettarten spielen. Und dies alles mit Live-Bildern in höchster Qualität!

 

-  im Derbygarten vor der Wettannahme an der Ecke zum NH-Hotel: Open-Air-Feeling ist bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein garantiert. Wenn die Sonne über der Horner Rennbahn lacht, können Sie hier direkt am Geläuf alle Rennen im Freien verfolgen und gleichzeitig den perfekten Service der Wettannahme genießen.

- am Promotionstand im Innenraum am Ausgang des Tunnels – dort befindet sich auch die Wettstar Wettschule. Unter einem Dach finden Sie alles: Die Wettschule ist eine Top-Anlaufstelle für alle Neulinge auf der Rennbahn. Alle Fragen rund ums Wetten werden Ihnen hier beantwortet. Sie erhalten außerdem sämtliche allgemeinen Informationen rund um den Galopprennsport und zu unserer Internetplattform. Wetten auf nationale und internationale Rennen können Sie platzieren und es locken viele tolle Aktionen und Gewinnspiele.

Seien auch Sie unser Gast auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn und kommen Sie zu unseren Standorten. Überzeugen Sie sich von einem umfassenden Angebot! Wettstar freut sich auf Ihren Besuch!

 

Saint-Cloud 26.06.2017

Deutsche Besitzer mit Großangriff in der Quinté+-Wette

Die neue Woche startet natürlich mit einem Jackpot von einer Million Euro in der Quinté+-Wette: Im 1. Rennen um 13.47 Uhr (52.000 Euro-Handicap, 3.100 m) in Saint-Cloud wird diese Summe ausgespielt. Im großen 17er-Feld gibt es mehrere deutsche Ele ... mehr…

Banner_Tagesjackpot_NEU

Die neue Woche startet natürlich mit einem Jackpot von einer Million Euro in der Quinté+-Wette: Im 1. Rennen um 13.47 Uhr (52.000 Euro-Handicap, 3.100 m) in Saint-Cloud wird diese Summe ausgespielt.

Im großen 17er-Feld gibt es mehrere deutsche Elemente: Markus Münchs Kathinka (E. Hardouin) sollte ihren jüngsten Ausrutscher schnell korrigieren, denn zuvor war die Stute bestens in Gang. Attentionadventure (M. Berto/S. Steinberg) landete gerade als stark gewettetes Pferd den verdienten Sieg und sollte mit dem leichten Gewicht und der tollen Stallform auch hier eine Rolle spielen. Dieter Bürkles Matauri Jewel (A. Lemaitre) könnte durch den ersten Saisonstart wie April First (M. Barzalona) nun schon gefördert sein. Im Mitbesitz von Heiko Volz steht Temperino (P.-Ch. Boudot), der ebenso wie Australian Queen (A. Badel) zeigen muss, was der Sieg auf einer kleineren Bahn wert ist.

Astronomy Alfred (C. Soumillon) hat schon länger nichts mehr gezeigt, aber vielleicht gelingt ihm mit dem starken Jockey nun mehr. Veslove (M. Guyon) scheint deutlich auf dem Vormarsch.

Der Kamsin-Sohn Rock of Herin (G. Mosse) war vor einem Monat als Dritter in dieser Klasse nur minimal geschlagen und verdient viel Kredit. Line des Ongrais (M. Delalande) war keine Länge hinter ihm und bleibt ebenfalls zu beachten. Malki d‘ Aze (A. Hamelin) landete zwischen beiden und ist natürlich ebenso stark einzuschätzen. Vor allem kam als Zweiter Bunook (V. Cheminaud) ein, der hier zum Sieg stehen könnte. Nardo (A. Roussel) blieb dort als Achter unter seinen Möglichkeiten.

Dagobert Duke (G. Benoist) muss die Siegform aus der Verkaufsklasse sicher noch ausbauen.  Wahib (F. Veron) leistete sich eine schwächere Vorstellung, kann aber deutlich mehr.

Der Wettstar.de-Tipp:

Bunook (9) – Rock of Herin (4) – Malki d‘ Aze (6) – Attentionadventure (17) – Line des Ongrais (5)

 

Wettstar.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Wettstar.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

                                   

 

 

 

Zu den Rennen

Saint-Cloud 26.06.2017

Starkes Team zum Wochenstart in Saint-Cloud

Auch am Montag führt der Weg etlicher Pferde aus Deutschland wieder nach Saint-Cloud. Im Quinté+-Handicap (52.000 Euro, 3.100 m, 1. Rennen um 13:47 Uhr, siehe Extra-Text) sollte Kathinka (E. Hardouin/M. Münch) den jüngsten Ausrutscher korrigieren. ... mehr…

Deutsche_Starter

Auch am Montag führt der Weg etlicher Pferde aus Deutschland wieder nach Saint-Cloud. Im Quinté+-Handicap (52.000 Euro, 3.100 m, 1. Rennen um 13:47 Uhr, siehe Extra-Text) sollte Kathinka (E. Hardouin/M. Münch) den jüngsten Ausrutscher korrigieren. Attentionadventure (M. Berto/S. Steinberg) gefällt als frischer Sieger. Dieter Bürkles Matauri Jewel (A. Lemaitre) könnte nach einem Start in 2017 nun schon mehr bieten. Temperino (P.-Ch. Boudot), der u.a. Heiko Volz gehört, muss nach seinem Sieg in einer einfachen Konkurrenz nun einen Sprung bewältigen.

Porthalay (F. Minarik/H. Sauer) kündigte sich in einer leichteren Aufgabe für das 3. Rennen um 14.50 Uhr (26.000 Euro-Handicap, 3.100 m) an, während Insider (M. Forest/C. Bocskai) bestens auf dem Posten ist. Fontvieille (C. Demuro/S. Smrczek) kommt aus einfacheren Aufgaben, ist aber in Form.

In die engere Wahl gehört Simon Springers sehr formkonstante Zweijährige All This Time (C. Demuro) im 4. Rennen um 15:20 Uhr (27.000 Euro, 1.400 m).

Seht gut auf dem Posten ist Trully Me (Z. Pfeil/M. Rulec), die das 5. Rennen um 15:55 Uhr (21.000 Euro-Handicap, 2.100 m) mit guten Chancen ansteuert. Auch Earl of Heinz (D. Santiago/U. Schwinn) kommt wieder in Fahrt.

Die im Besitz von Gottfried Reims stehende Rebecca (P.-Ch. Boudot) gewann schon zwei Rennen in dieser Saison und ist trotz einer schwächeren Leistung im 6. Rennen um 16:25 Uhr (27.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.400 m) weit vorne zu erwarten.

Im 7. Rennen um 16:55 Uhr (19.000 Euro-Handicap, 2.100 m)  gefällt Markus Münchs Volpe Fiona (St. Pasquier). Queen’s King (T. Piccone/U. Schwinn) steht vor einer schweren Aufgabe.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Bunook (9) – Rock of Herin (4) – Malki d‘ Aze (6) – Attentionadventure (17)

2.Rennen: Aim True (1) – Blue Paint (2) – On The Rox (6) – Reshoun (5)

3.Rennen: Cajarian (7) - Favros (6) – Insider (8) – Bardarbunga (4)

4.Rennen: Palya (8) – Ardeatina (7) – All This Time (3) – Like Lightning (3)

5.Rennen: Maldon (1) – Trully Me (3) – King Nelson (2) – Speculator (16)

6.Rennen: Weekfair (3) – Alliance Secrete (4) – Rebecca (6) - Douceur d‘ Antan (7)

7.Rennen: Je Parts Seul (15) – Volpe Fiona (12) – Avenue du Monde (8) – Kalibur (9)

8.Rennen: Cajamarca (2) – Cazalys (3) – Shirley Tango (8) – Mystery Sky (11)

Saint-Cloud, 8 Rennen, erster Start 13:47 Uhr!

 

Wettstar.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Wettstar.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

                                   

 

 

 

Zu den Rennen

Caen 26.06.2017

Gallier-Crack der Tipp des Tages in Caen

Neun Trabrennen warten zum Start in die Woche in Caen (erster Start: 11:55 Uhr). Highlight eines Programms mit Basissport ist die Abschlussprüfung um den Prix du Conseil Departemental du Calvados (26.000 EUR - 2.450 m), ein Handicap aus zwei Bänder ... mehr…

Neun Trabrennen warten zum Start in die Woche in Caen (erster Start: 11:55 Uhr). Highlight eines Programms mit Basissport ist die Abschlussprüfung um den Prix du Conseil Departemental du Calvados (26.000 EUR - 2.450 m), ein Handicap aus zwei Bändern in dem 18 Starter um den Sieg kämpfen.

Nach den letzten Eindrücken kann der Weg zum Sieg nur über den von Christophe Gallier betreuten (17) Bolt führen, den der Trainer auch selber vorstellt. Der Hengst ist in dieser Saison bereits dreimal auf der Siegerstraße gewesen, war bei den beiden letzten Starts nicht zu schlagen und ist in dermaßen guter Form, dass er heute die Chance zum Start einer Serie nicht auslassen sollte. Mit dem Vorteil des ersten Bandes geht (9) Chéri Chéri (M. Mottier) an den Ablauf. Der Hengst geht erstmals ohne Eisen an den Start und sollte sich so besser verkaufen als beim Start am 20. Mai, als er in der Distanz deutliche Grenzen aufgezeigt bekam. Eine Reihe guter Ergebnisse konnte sich in den letzten Wochen (18) Bambino du Pré (A. Barrier) sichern, der in Nantes zu einem starken Sieg gekommen war. Der Wallach muss hier die Zulage aufholen was die Aufgabe nicht ganz einfach macht, in der aktuellen Form ist ihm aber auch mit diesem Handicap ein sehr gutes Ergebnis zuzutrauen. Spricht man von guten Formen, so ist (3) Cépage des Ulmes (F. NIvard) erste Wahl. Der Wallach wagt sich nun auf etwas höhere Ebene, muss sich erneut steigern, aber nachdem der Fünfjährige in den letzten Wochen regelmäßig überzeugte sollte er in der Hand von Franck Nivard keine Schwächen offenbaren und kann in die Wetten laufen.

 

Neun Rennen in Caen - erster Start: 11:55 Uhr

1.Rennen: Brio de Tillard (8) - Blondin Cayennais (12) - Believe Me (17) - Baroudeur d’Anjou (5)

2.Rennen: Esmeralda Queen (10) - Etincelle de Feu (8) - Enora Normande (5) - Emily de Montfort (9)

3.Rennen: Emeraude du Desert (9) - Etoile du Meleuc (13) - Elite de la Fye (11) - Elite de Castelle (7)

4.Rennen: United Power (13) - Azur Dairpet (9) - Volcania de Dypp (15) - Ulf Haie Neuve (11)

5.Rennen: Eucadix de Houelle (13) - El Paso Vici (15) - Eliot Dairpet (11) - Ephebe (2)

6.Rennen: Essential Charm (3) - Embrun de Landemer (4) - Empereur de Larre (10) - Ecailleur (5)

7.Rennen: Endorphine (3) - Energie Cehere (18) - Etoile du Golfe (4) - Elma de Subligny (17)

8.Rennen: Diva du Caieu (15) - Diana des Biards (16) - Diva du Cherisay (14) - Darling de Ludream (2)

9.Rennen: Bolt (17) - Cheri Cheri (9) - Bambino du Pre (18) - Cepage des Ulmes (3)

Zu den Rennen

Information

Derby-Countdown mit 21 Pferden

Derby-Countdown mit 21 Pferden Keine Nachnennung, aber Hochspannung vor dem Rennen des Jahres Das IDEE 148. Deutsche Derby am Sonntag, 2. Juli 2017 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn wird das Großereignis im hiesigen Galoppsport überhaupt. Fü ... mehr…

0704_Feature_Longchamp_Ruehl

Derby-Countdown mit 21 Pferden

Keine Nachnennung, aber Hochspannung vor dem Rennen des Jahres

Das IDEE 148. Deutsche Derby am Sonntag, 2. Juli 2017 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn wird das Großereignis im hiesigen Galoppsport überhaupt. Für das bedeutendste Rennen des Jahres (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das natürlich Bestandteil der German Racing Champions League ist, läuft der Countdown auf Hochtouren.

Am Montag erfolgte der letzte Streichungstermin für das Rennen aller Rennen, das ein Rennpferd nur einmal, und zwar im Alter von drei Jahren, gewinnen kann. Eine Nachnennung eines Pferdes, die 650.000 Euro gekostet hätte, wurde von keinem Trainer getätigt. Dennoch rückt ein Top-Aufgebot in die Boxen ein.

20 Pferde dürfen im Derby maximal laufen. 20 Kandidaten stehen seit Montag noch im Aufgebot, darunter mit dem in Frankreich trainierten Medici Musician auch der einzige Gast aus dem Ausland, doch ob er auch wirklich antritt, ist noch nicht bekannt.

Angeführt wird das Aufgebot von Oppenheim-Union-Sieger Colomano (A. Helfenbein). Auch der Union-Zweite Windstoß gehört zum großen Aufgebot seines Trainers Markus Klug, der mit sieben Pferden im Derby vertreten sein wird. Für Mitbesitzer Klaus Allofs gibt sich Langtang (J. Bojko) die Ehre, der schon zwei Grupperennen gewann und neben Warring States (E. Pedroza) hoch gehandelt wird.

Die weiteren möglichen Derby-Pferde: Northsea Star, Enjoy Vijay (A. Starke), Monreal (F. Veron), Kastano, Ming Jung, Shanjo, Amun, Parviz (M. Lerner), Sargas (F. Minarik), Rosenpurpur (D. Porcu), Oriental Khan (B. Murzabayev), Khan (mit Dario Vargiu , dem letztjährigen Siegreiter von Isfahan), Promise of Peace (B. Ganbat), Gepard und Sternkranz (M. Pecheur).

 

Bjerke 26.06.2017

PMU in Skandinavien aktiv

Ein reichhaltiges Programm erwartet uns heute in Skandinavien. Bereits um 11:10h startet im norwegischen Bjerke eine 5 Rennen umfassende Trabkarte, die in Zusammenarbeit mit der PMU sowohl in den schwedischen Toto als auch bei der PMU gespielt werd ... mehr…

Schweden_blanko

Ein reichhaltiges Programm erwartet uns heute in Skandinavien. Bereits um 11:10h startet im norwegischen Bjerke eine 5 Rennen umfassende Trabkarte, die in Zusammenarbeit mit der PMU sowohl in den schwedischen Toto als auch bei der PMU gespielt werden kann. Ein Qotenvergleich lohnt sich.

Das Lunchmeeting mit V4 und V5 kommt heute aus dem schwedischen Bollnäs, wo uns ab 12:20h 10 Trabrennen erwarten. Das höchstdotierte Rennen wie meistens die Svensk Travsports Grundserie im 6. Rennen mit einer Dotation von 75.000 SEK, ausgeschrieben für die die 3- bis 6-jährigen. Aus zwei Bändern gestartet gehen wir mit Global Unprotected aus dem ersten Band laufend, der bereits bei seinem Debut eine starke Performance zeigte und auf dem Ehrenplatz das Ziel erreichte.

Nach einer kleinen Pause geht es dann am Abend noch einmal in die Vollen. Gleich drei Tabsportveranstaltungen füllen unser Wettangebot aus Skandinavien mit attraktiven Quoten. Halmstad (18:15h), Eskilstuna (18:20h) und Arvika (18:25h) werden für unsere Kurzweil sorgen und uns einen tollen Abend bescheren. Insgesamt stehen in den drei Events 33 Rennen an und die Attraktivität ist in Halmstad mit gut dotierten Rennen geboten, deren Mittelpunkt die Genrepet für die Vierjährigen sein sollten. Wir können uns in dem Rennen auf zwei deutsche Pferde freuen, einmal Ferrari River mit C.Lugauer im Sulky sowie Uniko Power mit W. Paal. Wir erwarten beide Pferde im Endkampf und trauen auch Beiden den Sieg zu.

Eskilstuna veranstaltet 11 Basisrennen mit jeweils 29.100 SEK Dotation, aber die hohen Starterzahlen pro Rennen garantieren uns natürlich spannende Rennverläufe und Topquoten. Attraktiv auch die Veranstaltung in Arvika, wo es sich lohnen wird bis zum Schluss auszuharren. Das letzte Rennen ist das Westra Wermlands Sparbank Final, in dem die jeweils ersten 6 der Rennen 3 und 4 noch einmal gegeneinander laufen. Schwierig zu sagen wer bei der Leistungsdichte ins Finale kommt.

Unsere Tipps zu den einzelnen Rennen finden Sie im Rahmen der jeweiligen Starterfelder zu den Rennen. Alle Rennen können Sie wie immer Live mitverfolgen.

 

 

 

Zu den Rennen

Information

Der Montag auf der Insel

Nach dem Royal Ascot Meeting ist auch in England wieder Ruhe eingekehrt. Bereits gestern war es wieder Basisniveau in den Veranstaltungen mit einer Ausnahme, den Castle Fillies Stakes in Pontefract, einem Listenrennen für die Ladies über 2419 Meter, ... mehr…

Nach dem Royal Ascot Meeting ist auch in England wieder Ruhe eingekehrt. Bereits gestern war es wieder Basisniveau in den Veranstaltungen mit einer Ausnahme, den Castle Fillies Stakes in Pontefract, einem Listenrennen für die Ladies über 2419 Meter, welches erwartungsgemäß Abingdon unter R.L.Moore gewann, der seine Siegesserie aus Ascot somit fortsetzen konnte. Bei seinen insgesamt drei Starts in Pontefract konnte er die beiden anderen Rennen als Zweiter und Dritter beenden.

Der heutige Montag bietet uns am Nachmittag mit Chepstow (15:00h) und Wolverhmapton (15:15h) zwei Flachveranstaltungen an. Während es in Chepstow auf Turf (gut bis fest) zur Sache geht wird in Wolverhampton auf PT gelaufen. Am Abend stehen dann die Hindernisbahnen in Southwell (19:10h) und Kilbeggan (18:25h) im Vordergrund, in Windsor beginnt es ab 18:50h mit der einzigen Flachveranstaltung des Abends. Auch in Windsor wird auf Turf gelaufen, die Bodenverhältnisse sind gut bis fest. Höhepunkt der Veranstaltung ist ein C3 Ausgleich für die Dreijährigen. 6 PFerde werden am Ablauf der mit 11.500 Pfund dotierten Prüfung erwartet. Unser Mumm in diesem Sprintrennen gilt der einzigen Stute im Feld, der Exceed and Excel Tochter Fair Cop, die nach zwei zweiten Plätzen beim letzten Start auf der heutigen Bahn über die 1025 Meter mit knapp 2 Längen siegte. Open Wide sollte ebenso wie Parnassian und Volatile die PFerde sein, die unserer Favoritin am stärksten zusetzen werden.

Kilbeggan hat einen Auslgeich als drittes Rennen mit 25.000 Pfund Dotation als Highlight der Karte. 10 Starter werden die 3923 Meter lange Hürdenstrecke in Angriff nehmen und die Leistungsdichte des Feldes bietet diverse Optionen. Unser Mumm ist der Joseph O´Brien Schützling Zig Zag, der die letzten beiden Rennen jeweils als Zweiter beenden konnte. Als Dreijähriger bereits in anspruchsvollen Rennen mit guter Performance aufgefallen sollte er hier zu den Favoriten zählen. Allerdings wissen auch Lachares, Petuna und Corgyhill wie es geht. Komplett ausschließen wollen wir aber niemanden, gegen Noble Inn spricht nur das Höchstgewicht mit 74,4kg trotz 3,2kg Erlaubnis.

 

Wettstar.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Wettstar.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

                                   

 

 

Wettstar.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Wettstar.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.